Rekordbeteiligung an der 34. Ausgabe der Trachslauer Fasnacht

Bei schönstem Wetter zog der Trachslauer Kinderumzug auch in diesem Jahr etliche Zuschauer an. 37 Gruppen und fast 500 Hudi sorgten nicht nur für einen neuen Rekord, sie setzten auch das Motto «1001 Nacht» toll um.

Pünktlich um 14 Uhr startete am letzten Samstag, 16. Februar, die vom Trichlerverein Trachslau angeführte imposante Hudi-Karawane vom Restaurant Tändli in Richtung Kirche Trachslau und bis zum Ziel beim Kieswerk Trachslau. Zur Zufriedenheit des OKs haben sich 500 Teilnehmer angemeldet. Die Gruppen und Einzelmasken wussten mit viel Kreativität und Aufwand die zahlreich anwesenden Zuschauer am Strassenrand zu begeistern.

Man konnte alles sehen von der Euromaus zum Stinktier bis hin zu den Hornkühen. Doch auch die Rägäboge-Bandi und eine Wüstenkarawane traf man an. Eine weitere Gruppe griff sich das Motto des Jungle Camps auf. Auch die Trichler durften nicht fehlen und waren mit der Trichelgruppe Trachslau vertreten. Ein weiteres Highlight waren die sechs verschiedenen Guggenmusiken, welche den Umzug mit typisch fasnächtlichen Klängen begleiteten und überall gute Stimmung verbreiteten.

Im Anschluss an den Umzug durften sich die Fasnächtler mit einem Wienerli und Bürli stärken. In der zur Festwirtschaft umfunktionierten KHT-Halle gab es auch eine Verpflegungsmöglichkeit für die Zuschauer. Natürlich bangten die kleinen Hudi auf die Rangverkündigung. Jedes Kind durfte vom Gabentempel einen schönen Preis aussuchen. OKP André Kläui dankte für die breite Unterstützung und die grosszügigen Sponsoren. Ein besonderer Dank ging an die Kälin Holztechnik AG, welche die Halle zur Verfügung gestellt hatte. Ohne Freiwilligenarbeit und Goodwill wäre ein solcher Anlass nicht durchführbar. Ebenso gebührt an dieser Stelle ein grosses Dankeschön allen Anwohnern für ihre Toleranz.

Partystimmung am Abend

Am Abend wurde dann die grosse Festhalle dank DJ Hugo und der Band DriveIn zur Partyhütte. Bis in die frühen Morgenstunden ging es dabei fröhlich und friedlich zu und her. Ebenfalls traten nochmals einige Guggenmusiken auf und brachten so die Stimmung endgültig zum Kochen. Sehr beliebt war auch die neu durchgeführte Maskenprämierung, die Teilnehmer sammelten mit viel Fantasie und guter Stimmung Punkte bei den Preisrichtern in der KHT-Halle wie auch in den beiden Partnerlokalen KHT-Kafi und Restaurant Tändli.

Das OK freut sich schon jetzt auf die Ausgabe im Jahr 2020. Die Trachslauer Fasnacht war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg bei Jung und Alt.

Eindrücke und Video

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.